Sparrks

Home Office: Tipps für mehr Effektivität und eine bessere Work Life Balance

Coachee during a business coaching session by Sparrks

Inhalt

Inhalt

Die Corona Krise hat unseren Arbeitsalltag „umgekrempelt“. Viele arbeiten im Home Office und werden dies auch weiterhin tun. Die vergangene Zeit bewies, dass die Arbeit von Zuhause aus sehr attraktiv sein kann: Kein lästiges Pendeln und kein Stau in der Rush Hour mehr. Stattdessen bleibt mehr Freizeit, die für die Familie und für Hobbies genutzt werden kann. Auf den ersten Blick scheint das Home Office eine bessere Work Life Balance zu bieten.

Doch das ist nicht immer der Fall. Denn viele Mitarbeitende haben Schwierigkeiten dabei, das Private vom Beruflichen zu trennen, wenn beides am gleichen Ort stattfindet. So wird beispielsweise am Abend noch schnell eine Email beantwortet oder auch am Wochenende das Postfach gecheckt. Da es keinen Feierabend im traditionellen Sinne gibt, finden viele Mitarbeitende kein klares Arbeitsende und machen mehr Überstunden als im gemeinsamen Büro. Auf den zweiten Blick scheint das Home Office daher doch keine verbesserte Work Life Balance zu ermöglichen, eher das Gegenteil scheint der Fall zu sein.

Wir bei Sparrks haben uns in diesem Artikel ausführlich mit den Vor- und Nachteilen des Home Offices befasst. Darauf aufbauend haben wir uns Tipps überlegt, die bei deren Umsetzung zu einer verbesserten Work Life Balance verhelfen und gleichzeitig die Effektivität steigern.

Vorteile von Home Office

Die Arbeit von Zuhause aus bringt eine Vielzahl an Vorteilen mit sich. Wir haben diese folgend für die zusammengetragen, wobei wir uns auf die Vorteile für die Arbeitnehmenden konzentriert haben.

  • Mitarbeitende profitieren in der Hinsicht von der Arbeit im Home Office, als für sie sämtliche Arbeitswege und damit verbundene stressige Situationen wegfallen – man denke hier an lästige Staus, das ewige Suchen nach einem Parkplatz, Verspätungen der Bahn usw. Ohne diese startet der Tag im Home Office deutlich stressfreier.
  • Dass Arbeitswege wegfallen, bedeutet gleichzeitig, dass Mitarbeitende mehr Freizeit haben. Ohne den Anfahrtsweg am Morgen kann beispielsweise länger geschlafen werden. Auch kann der Feierabend früher beginnen, da kein Weg mit Bus, Bahn oder Auto ansteht, um nach Hause zu kommen.
  • Mitarbeitende sparen außerdem an Kosten, wenn die Arbeitswege entfallen. Das ist für Autofahrer in Anbetracht der steigenden Benzinpreise besonders attraktiv. Aber auch Nutzer:innen öffentlicher Verkehrsmittel sparen an Geld, denn Monatskarten für Bus und Bahn werden selten von Arbeitgebenden übernommen.
  • Home Office bietet in vielen Fällen mehr Ruhe zum Arbeiten. Dies gilt besonders für Mitarbeitende, die sonst in einem Großraumbüro tätig sind. Denn dort herrscht häufig ein gewaltiger Lärmpegel.
  • Die Arbeit im Home Office ermöglicht es Mitarbeitenden, sich ihren Arbeitstag besser gemäß ihres Biorhythmus zu gestalten. Fühlen sich Mitarbeitende beispielsweise am Morgen eher unkonzentriert, am späten Abend jedoch besonders produktiv und fit, dann kann der Arbeitstag entsprechend angepasst werden. Das ist nicht nur gesünder, sondern auch effektiver.
  • Das Arbeiten von Zuhause aus bietet eine höhere Entscheidungsfreiheit, die viele Mitarbeitende als positiv empfinden. Im Home Office existiert beispielsweise keine Kleiderordnung. Stattdessen können Mitarbeitende frei entscheiden, was sie tragen, ohne von Kollegen und Kolleginnen dafür kritisiert zu werden. Auch kann jede:r frei darüber entscheiden, wo er am besten arbeiten kann und wo die Konzentration am höchsten ist. Das kann der Schreibtisch sein, die Coach oder auch ein Ort draußen an der frischen Luft. Solange die Produktivität nicht nachlässt, sind Mitarbeitenden hier viele Freiheiten gelassen.

Nachteile von Home Office

So verlockend wie die Arbeit im Home Office klingt, nachdem man sich die vielen Vorteile durchlesen hat, muss jedoch festgestellt werden: Das Home Office hat auch seine Schattenseiten. Wir haben folgend einige dieser für Sie zusammengestellt:

  • Die Arbeit im Home Office erfordert eine hohes Maß an Disziplin, Zeitmanagement und Selbstständigkeit der Mitarbeitenden. Jedoch weist nicht jede:r ein solches auf. Wer sich nicht selbst ausreichend disziplinieren kann, ist im Home Office weniger produktiv als im gemeinsamen Büro.
  • Einige Mitarbeitende sehen sich, wenn sie von Zuhause aus arbeiten,  tatsächlich mit mehr Ablenkungsfaktoren konfrontiert im Vergleich zur Arbeit im gemeinsamen Büro. Das gilt vor allem für diejenigen, die Kinder Zuhause haben. Aber auch anstehende alltägliche Aufgaben wie Wäsche aufhängen, den Geschirrspüler ausräumen etc. lenken viele Mitarbeitende von der Arbeit ab.
  • Wer Zuhause kein separates Bürozimmer hat, erledigt die Arbeit auch gerne mal auf der Coach, am Küchentisch oder im Bett. Das kann zwar gemütlich sein und für kurze Zeit für Entspannung sorgen. Aber nicht jede:r kann später am gleichen Ort auch den Feierabend genießen. Wer beispielsweise im Bett arbeitet, kann am Abend Schwierigkeiten haben, dort einzuschlafen. Schließlich wurde hier nur kurz zuvor noch konzentriert gearbeitet. Auch kann das Entspannen auf der Coach weniger gut gelingen, wenn der gleiche Ort an die Arbeit erinnert. Viele Mitarbeitende finden letztendlich weniger Erholung Zuhause, wenn sie dort auch arbeiten.
  • Nicht wenige Mitarbeitende sehen sich regelrecht mit einem „Digital Overload“ konfrontiert. Die neuen Technologien, angefangen von Emails, Chatrooms bis zu Videochat Tools wie Zoom oder Skype machen es möglich, dass jede:r ständig und immerzu erreichbar ist. Dabei entsteht bei vielen Mitarbeitenden der Eindruck, dass sie das auch sein müssen. Wer sich jedoch auch nach Feierabend und am Wochenende erreichbar zeigt und auf Emails, Nachrichten und Anrufe antwortet, der fühlt sich zunehmend gestresst.

Tipps für mehr Effektivität und eine bessere Work Life Balance im Home Office

Die aufgelisteten Nachteile des Home Offices zeigen: Es verspricht nicht die große Freiheit. Das Arbeiten von Zuhause aus kann im Gegenteil regelrecht als Last empfunden werden. Letztendlich kommt es, wie bei so vielen Dingen, auf jede:n selbst an. 

Wir bei Sparrks haben wir uns dennoch ein paar grundsätzliche Tipps überlegt, mit welchen die Effektivität und Work Life Balance im Home Office gesteigert werden kann:

Feste Arbeitszeiten:

Auch wenn Sie im Home Office deutlich flexibler sind, was Ihre Arbeitszeiten anbetrifft, ist folgendes dennoch wichtig: Setzen Sie für sich selbst Zeitblöcke fest, in denen Sie sich ausschließlich Ihrer Arbeit widmen.

In diesen Zeitfenstern sollten Sie es vermeiden „nur mal eben schnell“ die Wäsche aufzuhängen oder den Geschirrspüler auszuräumen. Denn so wird der Arbeitsfluss unterbrochen und Sie müssen sich anschließend wieder in die Aufgabe hineinfinden. Und das kostet Zeit.

Hilfreich ist es, wenn Sie Ihre Arbeitszeiten an Ihre Kollegen und Kolleginnen und Vorgesetzten kommunizieren. So wissen diese zum einen, wann Sie erreichbar sind und wann nicht. Zum anderen bindet Sie dies an Ihre Arbeitszeiten und hilft Ihnen dabei, diese auch wirklich einzuhalten.

Nur wenn Sie sich strikt an Ihre Arbeitszeiten halten, werden Sie auch effektiv im Home Office sein. Außerdem geht für Sie so auch das „Feierabend Gefühl“ nicht verloren.

Pausen einplanen:

Es ist nicht nur wichtig, dass Sie sich ihre Arbeitszeiten einplanen, sondern auch, dass Sie für sich selbst feste Pausen einrichten. Diese sollten Sie nutzen, um tatsächlich kurz „abzuschalten“ und um Abstand zur Arbeit zu gewinnen.

Vermeiden Sie es beispielsweise, Ihr Mittagessen schnell am Schreibtisch zu essen und nebenbei noch Ihre Emails zu checken. Das mag zwar verlockend sein, wenn der Kühlschrank gleich nebenan ist, jedoch überstrapaziert dies ihre Konzentrationsfähigkeit. Gehen Sie stattdessen kurz an der frischen Luft spazieren und achten Sie darauf, dass Sie Ihr Essen an einem anderen Ort als ihren Schreibtisch zu sich nehmen.

Räumliche Trennung:

Wenn Sie die Möglichkeit haben, sollten Sie Ihren Arbeitsplatz Zuhause räumlich von Ihrem Wohn- und Schlafbereich abtrennen. Sie werden merken: Durch ein separates Arbeitszimmer werden Sie auch gedanklich Ihr Berufs- und Privatleben besser voneinander trennen können. Lassen Sie die Tür zum Arbeitszimmer nach Feierabend am besten geschlossen.

Aber auch wenn Sie über kein separates Bürozimmer verfügen, sollten Sie es vermeiden, dass Ihre Arbeitsmittel von Laptop bis Heftern sich in Ihrem gesamten Haushalt verbreiten. Es ist sinnvoll, wenn Sie stattdesse einen Ort in Ihrem Zuhause zu Ihrem festen Arbeitsplatz deklarieren. An diesem Ort sollten Sie auch Ihre Arbeitsunterlagen nach Feierabend in Ablageboxen oder Schubladen verstauen. So “verschwinden” diese aus Ihrem Sichtfeld und somit häufig auch aus Ihren Gedanken.

Ordnung schaffen:

Achten Sie auf einen aufgeräumten Arbeitsplatz, auf welchem nur diejenigen Gegenstände Platz finden, die Sie auch wirklich für die Arbeit benötigen. So können Sie sich auf das Wesentliche konzentrieren und werden weniger abgelenkt. Das Aufräumen des Schreibtisches am Ende des Tages kann Ihnen außerdem dabei helfen, sich auf den Feierabend mental einzustellen.

Bewegung:

Wer im Home Office arbeitet, büßt einiges an Bewegung ein. Denn der Arbeitsweg fällt weg und die Wege zum Kaffee- und Mittagessenholen erübrigen sich, wenn die Küche gleich neben an ist. Sie sollten daher gezielt versuchen, dem entgegen zu wirken.

Planen Sie in Ihrem Pausen sowie nach Feierabend Zeit für einen Spaziergang oder sportliche Aktivitäten ein. Das ist nicht nur gut für die eigene Gesundheit und Fitness, sondern hilft auch dabei, nach der Arbeit „den Kopf frei zu bekommen“.

Business Coaching zu Remote Work bei Sparrks:

Wer Schwierigkeiten mit der Arbeit im Home Office hat, der sollte sich überlegen, ein Business Coaching in Anspruch zu nehmen. Denn viele Herausforderung, die die Arbeit Zuhause und mit den digitalen Medien an Mitarbeitende stellt, können mit einem professionellen Coach schneller und effektiver gelöst werden. Wir bei Sparrks bieten eine große Bandbreite an Coaching Themen an, zwischen denen Sie wählen können. Beispielsweise kann Ihnen im Hinblick auf Home Office das Coaching zum Thema “Wirkungsvoll online kommunizieren” oder “Wirkungsvoll remote führen” weiterhelfen. Auch interessant ist unser Coaching zum Thema “Produktivität steigern”. Besuchen Sie gerne unsere Coaching Themen Übersicht, um mehr zu erfahren.